Aktuelles aus dem Shiatsu

Shiatsu bei Buckel und Verkrümmungen im Rücken

Zwar sieht man heutzutage bei alten Menschen nicht mehr so häufig wie früher einen Buckel, was wahrscheinlich auf eine veränderte Lebensweise zurückzuführen ist. Dafür haben Rückgratverkrümmungen und Buckelhaltung bei jungen Menschen erschreckend zugenommen, da das Hara nicht mehr entwickelt wird.... ganzen Artikel lesen

Shiatsu – Massage oder Akupressur?

Shiatsu dient zu Entspannung und zum Loslassen.

Die einen benötigen Wellness, die anderen suchen Hilfe bei Migräne, Wirbelsäulenbeschwerden, Bewegungseinschränkungen und Verdauungsstörungen (um nur ein Teilgebiet zu nennen).

Mittels sanften und spürbaren Berührungen entlang der Meridiane, werden diese in Balance gebracht und der Körper reguliert seinen Zellstoffwechsel deutlich mehr.

Leichte Dehnungen verbessern die Beweglichkeit und das Körpergefühl. Auf diese Weise wird die funktionelle Gelenkfunktion gefördert.

Im Grunde ist Shiatsu im Wesentlichen eine Form der Akupressur mit leichten Dehnungen.

Das Wunderbare ist, dass Shiatsu seit ca. 2000 Jahren wirkt.